Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in für Tech­nik- und Inno­va­ti­ons­so­zio­lo­gie
Technische Universität Berlin
Deutschland

Tech­ni­sche Uni­ver­sität Ber­lin - Fakul­tät VI - Insti­tut für Sozio­lo­gie / FG Tech­nik- und Inno­va­ti­ons­so­zio­lo­gie

Wiss. Mit­ar­bei­ter*in (d/m/w) (Post­Doc) - Ent­gelt­gruppe 13 TV-L Ber­li­ner Hoch­schu­len
Teil­zeit­be­schäf­ti­gung ist ggf. mög­lich

Die Tech­ni­sche Uni­ver­si­tät Ber­lin schreibt eine Post­doc-Stelle im Pro­jekt „Ethics of Intel­li­gence“ aus. Das Pro­jekt erforscht ethi­sche Fra­ge­stel­lun­gen, die sich im Zusam­men­hang mit der Erfor­schung von Intel­li­genz stel­len. Es ist im Exzel­lenz­clus­ter "Sci­ence of Intel­li­gence" ange­sie­delt. Was sind die Prin­zi­pien der Intel­li­genz, die allen For­men von Intel­li­genz, egal ob künst­lich oder bio­lo­gisch, gemein­sam sind ob Robo­ter, Com­pu­ter­pro­gramm, Mensch oder Tier? Und wie kön­nen wir diese Prin­zi­pien anwen­den, um intel­li­gente Tech­no­lo­gie zu schaf­fen? Die Beant­wor­tung die­ser Fra­gen - in ethisch ver­ant­wort­li­cher Weise - ist das zen­trale wis­sen­schaft­li­che Ziel des Exzel­lenz­clus­ters Sci­ence of Intel­li­gence (https://www.scioi.de), in dem sich For­scher aus einer Viel­zahl von ana­ly­ti­schen und syn­the­ti­schen Dis­zi­pli­nen - Künst­li­che Intel­li­genz, Maschi­nel­les Ler­nen, Steue­rung, Robo­tik, Com­pu­ter Vision, Ver­hal­tens­bio­lo­gie, Psy­cho­lo­gie, Erzie­hungs­wis­sen­schaft, Neu­ro­wis­sen­schaf­ten und Phi­lo­so­phie - zu einem mul­ti­dis­zi­pli­nä­ren For­schungs­pro­gramm über Uni­ver­si­tä­ten und For­schungs­in­sti­tute in Ber­lin hin­weg zusam­men­schlie­ßen. Es wur­den inter­dis­zi­pli­näre For­schungs­pro­jekte defi­niert (https://www.scienceofintelligence.de/research/projects), die ana­ly­ti­sche und syn­the­ti­sche For­schung ver­bin­den und zen­trale Aspekte der indi­vi­du­el­len, sozia­len und kol­lek­ti­ven Intel­li­genz adres­sie­ren.

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Das Pro­jekt fokus­siert auf die ethi­schen Impli­ka­tio­nen von (zukünf­ti­gen) For­schungs­er­geb­nis­sen des Excel­lenz­clus­ters „Sci­ence of Intel­li­gence“ als Unter­su­chungs­ge­gen­stand. Ziel ist es, in enger Inter­ak­tion mit den For­scher*innen des Clus­ters Fra­gen der Ethik von Robo­tik, Künst­li­cher Intel­li­genz und Intel­li­genz­for­schung zu erfor­schen. Das Pro­jekt setzt Metho­den der Begriffs­ana­lyse, phi­lo­so­phi­schen Dis­kurs­ana­lyse, Exper­ten­in­ter­views, Fokus­grup­pen und vision asses­ment ein. Der*die Stel­len­in­ha­ber*in soll den Dis­kurs über Fra­gen der Ethik im Clus­ter unter­stüt­zen und For­schungs­er­geb­nisse zu ethi­schen Fra­gen für Prä­sen­ta­tio­nen, Pro­jekt­be­richte und Publi­ka­tio­nen auf­be­rei­ten. Die Teil­nahme an For­schungs­kol­lo­quien, Vor­trags­rei­hen und Work­shops sowie eine aktive Betei­li­gung an den For­schungs­ak­ti­vi­tä­ten des Clus­ters wird erwar­tet.

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

Die Bewer­be­rin bzw. der Bewer­ber sollte über ein erfolg­reich abge­schlos­se­nes wis­sen­schaft­li­ches Hoch­schul­stu­dium (Mas­ter, Diplom oder Äqui­va­lent) und Pro­mo­tion in Phi­lo­so­phie, Sozio­lo­gie oder ver­wand­ten Berei­chen ver­fü­gen. Sie*er sollte nach­ge­wie­sene Kennt­nisse/Erfah­run­gen in fol­gen­den Berei­chen haben: Ange­wandte Ethik und Tech­nik­ethik, Wis­sen­schaft- und Tech­nik­phi­lo­so­phie/-sozio­lo­gie, Metho­den der phi­lo­so­phi­schen Begriffs­ana­lyse, sehr gute eng­li­sche Sprach­kennt­nisse in Wort und Schrift.

Erwünschte Kom­pe­ten­zen: Kennt­nisse im Bereich kri­ti­sche Theo­rie oder poli­ti­sche Phi­lo­so­phie sind von Vor­teil; Kennt­nisse von Metho­den der Tech­nik­fol­gen­ab­schät­zung sind von Vor­teil, Erfah­rung in der Durch­füh­rung von Exper­ten­in­ter­views und Fokus­grup­pen­dis­kus­sio­nen sind von Vor­teil; For­schungs­er­fah­rung im Bereich Robo­tik und KI ist von Vor­teil; Hin­ter­grund in einer Inge­nieur- oder Natur­wis­sen­schaft ist von Vor­teil; deut­sche Sprach­kennt­nisse sind von Vor­teil.

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Ihre Bewer­bung rich­ten Sie bitte unter Angabe der Kenn­zif­fer mit den übli­chen Unter­la­gen aus­schließ­lich per E-Mail an Frau Wie­czo­rek (sekretariat@tis.tu-berlin.de).

Mit der Abgabe einer Online­be­wer­bung geben Sie als Bewer­ber*in Ihr Ein­ver­ständ­nis, dass Ihre Daten elek­tro­nisch ver­ar­bei­tet und gespei­chert wer­den. Wir wei­sen dar­auf hin, dass bei unge­schütz­ter Über­sen­dung Ihrer Bewer­bung auf elek­tro­ni­schem Wege keine Gewähr für die Sicher­heit über­mit­tel­ter per­sön­li­cher Daten über­nom­men wer­den kann. Daten­schutz­recht­li­che Hin­weise zur Ver­ar­bei­tung Ihrer Daten gem. DSGVO fin­den Sie auf der Web­seite der Per­so­nal­ab­tei­lung: https://www.abt2-t.tu-berlin.de/menue/themen_a_z/datenschutzerklaerung/ oder Direkt­zu­gang: 214041.“

Zur Wah­rung der Chan­cen­gleich­heit zwi­schen Frauen und Män­nern sind Bewer­bun­gen von Frauen mit der jewei­li­gen Qua­li­fi­ka­tion aus­drück­lich erwünscht. Schwer­be­hin­derte wer­den bei glei­cher Eig­nung bevor­zugt berück­sich­tigt. Die TU Ber­lin schätzt die Viel­falt ihrer Mit­glie­der und ver­folgt die Ziele der Chan­cen­gleich­heit.

Tech­ni­sche Uni­ver­si­tät Ber­lin - Der Prä­si­dent - Fakul­tät VI, Insti­tut für Sozio­lo­gie, FG Tech­nik- und Inno­va­ti­ons­so­zio­lo­gie, Prof. Dr. Ingo Schulz-Scha­ef­fer, Sekr. FH 9-1, Fraun­ho­fer­str. 33-36, 10587 Ber­lin
  • Druc­k­an­sicht
  • Als PDF spei­chern

Fak­ten

ID: 97825

Anzahl Ange­stellte:
ca. 8300
Stand­ort:
  • Charlottenburg, Berlin (Berlin, Deutschland)
Ka­te­go­rie:
  • Graduierten-Stelle
  • Wiss. Mit­ar­bei­ter*in
Kate­go­rie (TU Berlin):
  • Wiss. Mit­ar­bei­ter*in ohne Lehr­auf­ga­ben
  • Wiss. Mit­ar­bei­ter*in Post­Doc
Dau­er:
befris­tet bis 30.09.2024
Stel­len­um­fang:
100 % Arbeitszeit; Teilzeitbeschäftigung ist ggf. möglich
Be­ginn frühes­tens:
01.10.2021
Ver­gü­tung:
Ent­gelt­gruppe E13
Auf­ga­ben­ge­biet:
  • For­schung
Stu­di­en­rich­tung:
  • Philosophie
  • So­zio­lo­gie
Bil­dungs­ab­schluss:
Master, Diplom oder Äquivalent und Promotion
Spra­chen­kennt­nis­se:
  • Englisch (sehr gute Kenntnisse)

Be­wer­ben

Be­wer­bungs­f­rist:
06.08.2021
Kenn­zif­fer:
VI-404/21
per Post:
Technische Universität Berlin
- Der Präsident -
Fakultät VI, Institut für Soziologie, FG Technik- und Innovationssoziologie, Prof. Dr. Ingo Schulz-Schaeffer, Sekr. FH 9-1, Fraunhoferstr. 33-36, 10587 Berlin
per E-Mail:
sekretariat@tis.tu-berlin.de


Wenn Sie sich auf diese Stelle bewerben, erwähnen Sie bitte dass Sie sie auf Universitoxy gesehen haben.

Bewerbung

Mehr

FACEBOOK
TWITTER
LINKEDIN

Hochschule Augsburg Stellenausschreibungen

Hochschule Flensburg Wissenschaftliche Stellen

Hochschule Fulda Offene Stellen

Hochschule Osnabrück Stellenausschreibungen

Ludwig Maximilians Universität München Akademische Stellen

Universität Augsburg Wissenschaftliche Stellen

Universität Bayreuth Akademische Stellen

Universität Duisburg Essen Offene Stellen

Universität Erfurt Wissenschaftliche Stellen

Universität Hamburg Stellenangebote fur Professuren

Universität Leipzig Wissenschaftliche Stellen

Universität Münster Wissenschaftliche Stellen

Universität Tübingen Stellenausschreibungen

Universität Zürich Offene Stellen

Universität zu Köln Stellenausschreibungen