Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in für Intel­li­gente Sys­teme
Technische Universität Berlin
Deutschland

Tech­ni­sche Uni­ver­sität Ber­lin - Fakul­tät IV - Insti­tut für Tech­ni­sche Infor­ma­tik und Mikro­elek­tro­nik / FG Intel­li­gente Sys­teme

2 Stel­len - Wiss. Mit­ar­bei­ter*in (d/m/w) - Ent­gelt­gruppe 13 TV-L Ber­li­ner Hoch­schu­len
unter dem Vor­be­halt der Mit­tel­be­wil­li­gung - Teil­zeit­be­schäf­ti­gung ist ggf. mög­lich

Wis­sen­schaft­li­che*r Mit­ar­bei­ter*in für das Pro­jekt “Bewe­gungs­ko­or­di­nie­rung für hete­ro­gene Flug­ro­bo­ter­schwärme in ver­kehrs­rei­chen Umge­bun­gen”.
Der indus­tri­elle Erfolg von Mehr­ro­bo­ter­sys­te­men ist weit­ge­hend auf homo­gene Robo­ter­teams in bekann­ten Umge­bun­gen, z.B. Droh­nen­vor­füh­run­gen im Außen­be­reich oder Waren­sor­tie­rung in spe­zi­ell aus­ge­stat­te­ten Lager­häu­sern, beschränkt. Dies ist größ­ten­teils auf den Man­gel an effi­zi­en­ten und siche­ren Algo­rith­men zurück­zu­füh­ren, mit denen Robo­ter in unmit­tel­ba­rer Nähe zuein­an­der oder zu ande­ren poten­zi­ell dyna­mi­schen Hin­der­nis­sen koor­di­niert wer­den kön­nen. Sol­che schwie­ri­gen Bedin­gun­gen wer­den als ver­kehrs­rei­che Umge­bun­gen bezeich­net. Die­ses Pro­jekt basiert auf zwei Schlüs­sel­tech­no­lo­gien, bei denen ins­be­son­dere hete­ro­gene Teams unbe­mann­ter Luft­fahr­zeuge (UAVs) nütz­lich sind: 1) Indus­trie 4.0, bei der Flug­ro­bo­ter Werk­zeuge, Ver­brauchs­ma­te­ria­lien oder fer­tige Teile in andere Berei­che einer Fabrik trans­por­tie­ren; und 2) Kon­struk­ti­ons­sze­na­rien, bei denen meh­rere Robo­ter bei ein­zel­nen Auf­ga­ben zusam­men­ar­bei­ten. Ziel des Pro­jekts ist es, neu­ar­tige Algo­rith­men zur Bewe­gungs­ko­or­di­na­tion von hete­ro­ge­nen Flug­ro­bo­ter­schwär­men zu unter­su­chen, in denen Robo­ter über lange Zeit­räume und in unmit­tel­ba­rer Nähe zuein­an­der arbei­ten.

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Der*die Kan­di­dat*in forscht im Rah­men des Pro­jek­tes an: 1) Ent­wurf neu­ar­ti­ger zen­tra­ler, dezen­tra­ler und hier­ar­chi­scher Algo­rith­men, die es hete­ro­ge­nen Flug­ro­bo­ter­schwär­men ermög­li­chen, den Arbeits­ab­stand gegen­über bestehen­den Ansät­zen für Ein­zel- und Mehr­ro­bo­ter­auf­ga­ben deut­lich zu redu­zie­ren, 2) Vali­die­rung die­ser Algo­rith­men auf phy­si­scher Hard­ware unter Berück­sich­ti­gung einer der Schlüs­sel­tech­no­lo­gien und 3) Ver­bes­se­rung und War­tung eines For­schungs­ver­suchs­stands für Flug­ro­bo­ter­schwärme. Für den Algo­rith­mus­ent­wurf wer­den Infor­mierte Suche, maschi­nel­les Ler­nen und Tra­jek­tori­en­op­ti­mie­rung ver­wen­det und ver­bes­sert.
Der*die Kan­di­dat*in hat die Mög­lich­keit an For­schungs­kol­lo­quien, Vor­le­sun­gen und Semi­na­ren teil­zu­neh­men und kann die im Pro­jekt täti­gen stu­den­ti­schen Beschäf­tig­ten betreuen. Außer­dem beinhal­tet die Tätig­keit Rei­sen (1 bis 2 Mal pro Jahr), um die For­schungs­er­geb­nisse bei inter­na­tio­na­len Kon­fe­ren­zen mit der For­schungs­ge­mein­schaft zu tei­len.
Die Mög­lich­keit zur Pro­mo­tion ist gege­ben.

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

  • Erfolg­reich abge­schlos­se­nes wis­sen­schaft­li­ches Hoch­schul­stu­dium (Mas­ter, Diplom oder Äqui­va­lent) in Robo­tik, Infor­ma­tik, Elek­tro­tech­nik, Maschi­nen­bau oder ver­wand­ten Dis­zi­pli­nen mit her­vor­ra­gen­dem Abschluss.
  • Her­aus­ra­gende ana­ly­ti­sche Fähig­kei­ten (z.B. lineare Alge­bra, Cal­cu­lus, KI Theo­rie).
  • Exzel­lente Pro­gram­mier­fä­hig­kei­ten, vor­zugs­weise in C++, Python oder Julia.
  • Exzel­lente Kom­mu­ni­ka­ti­ons­fä­hig­keit.
  • Exzel­lente Eng­lisch­kennt­nisse in Wort und Schrift; Deutsch­kennt­nisse bzw. die Bereit­schaft, diese zu erler­nen.
  • Vor allem: Begeis­te­rung für das For­schungs­thema und den Wunsch, inno­va­tive Lösun­gen für anspruchs­volle Pro­bleme zu ent­wi­ckeln
Wün­schens­wert:
  • Erste Erfah­run­gen mit Tra­jek­tori­en­op­ti­mie­rung, Infor­mier­ter Suche, maschi­nel­lem Ler­nen oder Bewe­gungs­pla­nung.
  • Erfah­run­gen mit Mehr­agen­ten- oder Mehr­ro­bo­ter-sys­te­men.
  • Erfah­rung mit unbe­mann­ten Flug­ge­rä­ten (z.B. Cra­zy­f­lie, PX4, Ardu­cop­ter) oder ande­ren Robo­tern.
  • Erfah­rung mit dem Robot Ope­ra­ting Sys­tem (ROS).
  • Erfah­rung mit ein­ge­bet­te­ten Sys­te­men (z.B. Firm­ware­ent­wick­lung in C).
  • Linux­kennt­nisse.

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Ihre Bewer­bung rich­ten Sie bitte in eng­li­scher Spra­che unter Angabe der Kenn­zif­fer mit den fol­gen­den Unter­la­gen (als ein ein­zel­nes PDF) aus­schließ­lich per E-Mail an Prof. Dr. M. Tous­saint unter i.cicchetti-nilsson@tu-berlin.de.
  • Anschrei­ben mit Inter­esse und per­sön­li­chen Erfah­run­gen
  • Cur­ri­cu­lum vitae
  • Zeug­nisse (BS und MS)
  • Namen und Email­adres­sen von bis zu zwei Refe­ren­zen
  • Andere unter­stüt­zende Doku­mente (z.B. aus­ge­wählte Ver­öf­fent­li­chun­gen)
Mit der Abgabe einer Online­be­wer­bung geben Sie als Bewer­ber*in Ihr Ein­ver­ständ­nis, dass Ihre Daten elek­tro­nisch ver­ar­bei­tet und gespei­chert wer­den. Wir wei­sen dar­auf hin, dass bei unge­schütz­ter Über­sen­dung Ihrer Bewer­bung auf elek­tro­ni­schem Wege keine Gewähr für die Sicher­heit über­mit­tel­ter per­sön­li­cher Daten über­nom­men wer­den kann. Daten­schutz­recht­li­che Hin­weise zur Ver­ar­bei­tung Ihrer Daten gem. DSGVO fin­den Sie auf der Web­seite der Per­so­nal­ab­tei­lung: https://www.abt2-t.tu-berlin.de/menue/themen_a_z/datenschutzerklaerung/ oder Direkt­zu­gang: 214041.

Zur Wah­rung der Chan­cen­gleich­heit zwi­schen Frauen und Män­nern sind Bewer­bun­gen von Frauen mit der jewei­li­gen Qua­li­fi­ka­tion aus­drück­lich erwünscht. Schwer­be­hin­derte wer­den bei glei­cher Eig­nung bevor­zugt berück­sich­tigt. Die TU Ber­lin schätzt die Viel­falt ihrer Mit­glie­der und ver­folgt die Ziele der Chan­cen­gleich­heit.

Beschäf­ti­gungs­stelle:
Die TU Ber­lin ist eine dyna­mi­sche Uni­ver­si­tät im Her­zen von Ber­lin, mit einer der höchs­ten Raten an inter­na­tio­na­len Stu­die­ren­den (25%) in Deutsch­land. Die For­schung fin­det am Insti­tut für Tech­ni­sche Infor­ma­tik und Mikro­elek­tro­nik statt als Teil einer neuen unab­hän­gi­gen Emmy-Noe­ther-For­schungs­gruppe, wel­che von der Deut­schen For­schungs­ge­mein­schaft (DFG) finan­ziert und von Dr. Wolf­gang Hönig gelei­tet wird. Die TU Ber­lin hat meh­rere andere füh­rende Robo­tik­for­schungs­grup­pen (Prof. Marc Tous­saint, Prof. Oli­ver Brock und Prof. Guil­lermo Gal­lego) für aus­ge­zeich­nete Koope­ra­ti­ons­mög­lich­kei­ten.

Für wei­tere Infor­ma­tio­nen über das Pro­jekt sowie ver­wandte wis­sen­schaft­li­che Ver­öf­fent­li­chun­gen wen­den Sie sich bitte an Ila­ria Cic­chetti-Nils­son unter i.cicchetti-nilsson@tu-berlin.de.
  • Druc­k­an­sicht
  • Als PDF spei­chern

Fak­ten

ID: 90344

Anzahl Ange­stellte:
ca. 8300
Stand­ort:
  • Charlottenburg, Berlin (Berlin, Deutschland)
Ka­te­go­rie:
  • Graduierten-Stelle
  • For­scher*innen-Stelle
  • Wiss. Mit­ar­bei­ter*in
Kate­go­rie (TU Berlin):
  • Wiss. Mit­ar­bei­ter*in ohne Lehr­auf­ga­ben
Dau­er:
befris­tet für 3 Jahre
Stel­len­um­fang:
Vollzeit, Teilzeitbeschäftigung ist ggf. möglich
Be­ginn frühes­tens:
Frühest­mög­li­ch
Ver­gü­tung:
Ent­gelt­gruppe E13
Auf­ga­ben­ge­biet:
  • For­schung
  • In­for­ma­tik
Stu­di­en­rich­tung:
Robotik,
  • Elek­tro­tech­nik
  • In­for­ma­tik
  • Ma­schi­nen­bau
Bil­dungs­ab­schluss:
Master, Diplom oder Äquivalent
Spra­chen­kennt­nis­se:
  • Englisch (sehr gute Kenntnisse)
  • Deutsch (sehr gute Kenntnisse)

Be­wer­ben

Be­wer­bungs­f­rist:
19.04.2021
Kenn­zif­fer:
IV-177/21
per Post:
Technische Universität Berlin
- Der Präsident -
ausschließlich per E-Mail / only by email
per E-Mail:
i.cicchetti-nilsson@tu-berlin.de
Bewer­bungs­un­ter­la­gen:
• Anschreiben mit Interesse und persönlichen Erfahrungen • Curriculum vitae • Zeugnisse (BS und MS) • Namen und Emailadressen von bis zu zwei Referenzen • Andere unterstützende Dokumente (z.B. ausgewählte Veröffentlichungen)


Wenn Sie sich auf diese Stelle bewerben, erwähnen Sie bitte dass Sie sie auf Universitoxy gesehen haben.

Bewerbung

Mehr

FACEBOOK
TWITTER
LINKEDIN

Hochschule Augsburg Stellenausschreibungen

Hochschule Flensburg Wissenschaftliche Stellen

Hochschule Fulda Offene Stellen

Hochschule Osnabrück Stellenausschreibungen

Ludwig Maximilians Universität München Akademische Stellen

Universität Augsburg Wissenschaftliche Stellen

Universität Bayreuth Akademische Stellen

Universität Duisburg Essen Offene Stellen

Universität Erfurt Wissenschaftliche Stellen

Universität Hamburg Stellenangebote fur Professuren

Universität Leipzig Wissenschaftliche Stellen

Universität Münster Wissenschaftliche Stellen

Universität Tübingen Stellenausschreibungen

Universität Zürich Offene Stellen

Universität zu Köln Stellenausschreibungen