Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in für Che­mie
Technische Universität Berlin
Deutschland

Tech­ni­sche Uni­ver­sität Ber­lin - Fakul­tät II - Insti­tut für Che­mie / Bas­Cat, Uni­Cat BASF Joint­Lab

Wiss. Mit­ar­bei­ter*in (d/m/w) - 66,67 % Arbeits­zeit - Ent­gelt­gruppe 13 TV-L Ber­li­ner Hoch­schu­len - 1. Qua­li­fi­zie­rungs­phase (zur Pro­mo­tion) - Hete­ro­gene Kata­lyse - Bas­Cat

Bas­Cat ist ein Joint­Lab des Exzel­lenz­clus­ters Uni­Sys­Cat und der BASF an der Tech­ni­schen Uni­ver­si­tät Ber­lin. Im Fokus steht dabei die Hete­ro­gene Kata­lyse mit ihrer Schlüs­sel­rolle bei der Lösung der Her­aus­for­de­run­gen unse­rer Zeit: Die Ver­rin­ge­rung von Koh­len­di­oxid-Emis­sio­nen, die Nut­zung von Koh­len­di­oxid und Kunst­stoff-Abfäl­len als Roh­stoff­quelle, und die effi­zi­ente Gene­rie­rung und Nut­zung von Was­ser­stoff. Neue Roh­stoff­quel­len, Kata­ly­sa­to­ren und Pro­zesse sind zwin­gend not­wen­dig, um einen essen­ti­el­len Bei­trag zu einer nach­hal­ti­gen, ener­gie- und atom-effi­zi­en­ten Kreis­lauf­wirt­schaft (Koh­len­stoff­kreis­lauf) zu lie­fern. Bas­Cat und seine aka­de­mi­schen und indus­tri­el­len Part­ner arbei­ten in mul­ti­dis­zi­pli­nä­ren Teams an der Schnitt­stelle von Grund­la­gen­for­schung, Inge­nieurs­wis­sen­schaf­ten und Data Sci­ence, um Erkennt­nisse aus ihrer For­schung hin zu indus­tri­el­ler Anwen­dung zu brin­gen.

Aufgabenbeschreibung:

Reak­tio­nen zur Ver­wen­dung von Koh­len­di­oxid und Kunst­stoff­ab­fall als Roh­stoff (Hydrie­run­gen), smarte Dehy­drie­run­gen (Erzeu­gung von Ole­fi­nen und Was­ser­stoff), oder die Refor­mie­rung von Ammo­niak zur Erzeu­gung von grü­nem Was­ser­stoff wer­den zukünf­tig hohe Bedeu­tung haben. Hier­für ent­wi­ckelte neu­ar­tige Kata­ly­sa­to­ren (z.B. sin­gle-atom cata­lysts, nano­al­loys, sin­gle-atom alloys) sol­len mit spe­zi­el­len in situ Ana­ly­se­me­tho­den (z.B. FTIR gekop­pelt an einen Pro­fil­re­ak­tor, Ther­mo­gra­vi­me­trie) cha­rak­te­ri­siert wer­den. Zusätz­lich wer­den zur ex situ Cha­rak­te­ri­sie­rung Stan­dard­me­tho­den (z.B. Stick­stoff­phy­s­i­sorp­tion und Rönt­gen­dif­frak­to­me­trie), aber auch spe­zi­elle Metho­den (z.B. Elek­tro­nen­mi­kro­sko­pie, XPS) ein­ge­setzt. Das Ziel ist es, durch die Kom­bi­na­tion kom­ple­men­tä­rer Metho­den den akti­ven Zustand des Kata­ly­sa­tors und die auf­tre­ten­den Reak­ti­ons­in­ter­me­diate zu iden­ti­fi­zie­ren. Es wird von Ihnen erwar­tet, sich an der Lehre zu betei­li­gen.

Erwartete Qualifikationen:

Erfolg­reich abge­schlos­se­nes wis­sen­schaft­li­ches Hoch­schul­stu­dium (Mas­ter, Diplom oder Äqui­va­lent) in Che­mie mit über­durch­schnitt­li­chen Noten wird vor­aus­ge­setzt. Unbe­dingt not­wen­dig ist ein tie­fes Ver­ständ­nis der hete­ro­ge­nen Kata­lyse und Fach­kom­pe­tenz in instru­men­tel­ler Ana­ly­tik. Es wer­den prak­ti­sche Erfah­run­gen in der (in situ) Cha­rak­te­ri­sie­rung von Kata­ly­sa­to­ren erwar­tet. Prak­ti­sche Erfah­run­gen im Bereich der Syn­these oder Tes­tung von Kata­ly­sa­to­ren sind von Vor­teil. Flie­ßende Beherr­schung der deut­schen und eng­li­schen Spra­che ist wün­schens­wert.

Hinweise zur Bewerbung:

Ihre Bewer­bung rich­ten Sie bitte unter Angabe der Kenn­zif­fer II-332/22 mit den übli­chen Unter­la­gen (Bewer­bungs­schrei­ben, Lebens­lauf, Kopien der wich­tigs­ten Zeug­nisse wie Mas­ter/Diplom und BSc, Zusam­men­fas­sung der Abschluss­ar­beit, Stu­di­en­ver­lauf mit Noten und Publi­ka­ti­ons­liste, zusam­men­ge­fasst in einem pdf-Doku­ment, max. 5 MB) per E-Mail an Ema­nuela Tous­saint (contact@bascat.tu-berlin.de).

Mit der Abgabe einer Online­be­wer­bung geben Sie als Bewer­ber*in Ihr Ein­ver­ständ­nis, dass Ihre Daten elek­tro­nisch ver­ar­bei­tet und gespei­chert wer­den. Wir wei­sen dar­auf hin, dass bei unge­schütz­ter Über­sen­dung Ihrer Bewer­bung auf elek­tro­ni­schem Wege keine Gewähr für die Sicher­heit über­mit­tel­ter per­sön­li­cher Daten über­nom­men wer­den kann. Daten­schutz­recht­li­che Hin­weise zur Ver­ar­bei­tung Ihrer Daten gem. DSGVO fin­den Sie auf der Web­seite der Per­so­nal­ab­tei­lung: https://www.abt2-t.tu-berlin.de/menue/themen_a_z/datenschutzerklaerung/ oder Direkt­zu­gang: 214041.

Zur Wah­rung der Chan­cen­gleich­heit zwi­schen Frauen und Män­nern sind Bewer­bun­gen von Frauen mit der jewei­li­gen Qua­li­fi­ka­tion aus­drück­lich erwünscht. Schwer­be­hin­derte wer­den bei glei­cher Eig­nung bevor­zugt berück­sich­tigt. Die TU Ber­lin schätzt die Viel­falt ihrer Mit­glie­der und ver­folgt die Ziele der Chan­cen­gleich­heit.

Tech­ni­sche Uni­ver­si­tät Ber­lin - Die Prä­si­den­tin - , Fakul­tät II, Insti­tut für Che­mie, Bas­Cat, z.Hd. Ema­nuela Tous­saint, Sekr. EW K 0-1, Har­den­berg­str. 36, 10623 Ber­lin

Fakten

ID: 134900

Anzahl Angestellte:
ca. 8300
Standort:
  • Charlottenburg, Berlin (Berlin, Deutschland)
Kategorie:
  • Graduierten-Stelle
  • Wiss. Mitarbeiter*in
  • Promotions-Stelle
Kategorie (TU Berlin):
  • Wiss. Mitarbeiter*in mit Lehraufgaben
Dauer:
befris­tet bis 31.12.2025
Stellenumfang:
66,67 % Arbeitszeit
Beginn frühestens:
01.09.2022
Vergütung:
Entgeltgruppe E13
Aufgabengebiet:
Chemieingenieurwesen,
  • Chemie
  • Forschung
  • Lehre
Studienrichtung:
Chemieingenieurwesen,
  • Chemie
Bildungsabschluss:
Diplom, Master oder Äquivalent
Sprachenkenntnisse:
  • Englisch (fließend in Wort und Schrift)
  • Deutsch (fließend in Wort und Schrift)

Bewerben

Bewerbungsfrist:
12.08.2022
Kennziffer:
II-332/22
Kontakt-Person:
Emanuela Toussaint
per Post:
Technische Universität Berlin
- Die Präsidentin -
Fakultät II, Institut für Chemie, BasCat, z.Hd. Emanuela Toussaint, Sekr. EW K 0-1, Hardenbergstr. 36, 10623 Berlin
per E-Mail:
contact@bascat.tu-berlin.de


Wenn Sie sich auf diese Stelle bewerben, erwähnen Sie bitte dass Sie sie auf Universitoxy gesehen haben.

Bewerbung

Mehr

FACEBOOK
TWITTER
LINKEDIN

Hochschule Augsburg Stellenausschreibungen

Hochschule Flensburg Wissenschaftliche Stellen

Hochschule Fulda Offene Stellen

Hochschule Osnabrück Stellenausschreibungen

Ludwig Maximilians Universität München Akademische Stellen

Universität Augsburg Wissenschaftliche Stellen

Universität Bayreuth Akademische Stellen

Universität Duisburg Essen Offene Stellen

Universität Erfurt Wissenschaftliche Stellen

Universität Hamburg Stellenangebote fur Professuren

Universität Leipzig Wissenschaftliche Stellen

Universität Münster Wissenschaftliche Stellen

Universität Tübingen Stellenausschreibungen

Universität Zürich Offene Stellen

Universität zu Köln Stellenausschreibungen