W3-Professur für Ur- und Frühgeschichte
Christian Albrechts Universität zu Kiel
Deutschland

Die Christian-Albrechts-Universität will mehr qualifizierte Frauen für Professuren gewinnen.


Am Institut für Ur- und Frühgeschichte der Philosophischen Fakultät der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
ist im Rahmen des Exzellenzclusters ROOTS „Wurzeln der Konnektivität von Gesellschaft, Umwelt und Kultur in
vergangenen Welten“ eine


W3-Professur für Ur- und Frühgeschichte
(Schwerpunkt Prähistorische Archäologie und Sozialarchäologie)
zum nächstmöglichen Zeitraum zu besetzen.


Der inhaltliche Schwerpunkt der Professur liegt im Bereich der Prähistorischen Archäologie und der Sozialarchäologie. Neben der Anwendung traditioneller Methoden werden umfangreiche theoretische Kenntnisse über
Sozialarchäologie und über die sozialarchäologische Bewertung auch des durch die Naturwissenschaften erweiterten Methodenspektrums erwartet.


Für die interdisziplinäre Zusammenarbeit an der CAU werden sowohl die Bereitschaft zur Beteiligung an der Zusammenführung archäologischer, naturwissenschaftlicher und sozialtheoretischer Erkenntnisse als auch die Bereitschaft
zur quantitativen und qualitativen Analyse der Entwicklung prähistorischer Gesellschaften vorausgesetzt.


Zu den Aufgaben der Professur gehört es, sich in der Lehre an den bestehenden Studiengängen der Ur- und
Frühgeschichte zu beteiligen und in der Forschung die prähistorische Archäologie zu vertreten und mit neuen
Impulsen zu versehen. Im Rahmen des Exzellenzclusters ROOTS wird erwartet, dass sich die Bewerberin/der
Bewerber im Subcluster Social Inequality und an der theoretischen Verortung beteiligt.


Einstellungsvoraussetzungen
- Wissenschaftliche Arbeiten zu prähistorischen und sozialarchäologischen Fragestellungen, insbe-
sondere auch zur Interpretation und Methodendiskussion archäologischer und naturwissenschaft-
licher Daten
- Hochrangige Publikationen im deutsch- und englischsprachigen Raum
- Deutschkenntnisse auf muttersprachlichem Niveau (oder Bereitschaft, Sprachkenntnisse innerhalb
von zwei Jahren zu erlangen, die es ermöglichen, Lehrveranstaltungen auf Deutsch abzuhalten),
sehr gute Englischkenntnisse
- Abgeschlossenes Masterstudium der prähistorischen Archäologie oder vergleichbarer Abschluss
- Facheinschlägige, qualifizierte Promotion (mindestens magna cum laude oder vergleichbares
Prädikat)
- Habilitation, positiv zwischenevaluierte Juniorprofessur oder vergleichbare wissenschaftliche
Leistungen im Bereich der prähistorischen Archäologie
- Nachweis von Lehrveranstaltungen zu sozialarchäologischen und prähistorischen Fragestellungen
- Nachweis der Einwerbung von Drittmittelprojekten mit Personalverantwortung
- Feldforschung
Erwünscht sind
- Nachweis der Mitarbeit in interdisziplinären Verbundprojekten
- Nachweis der Konzeption und Organisation von wissenschaftlichen Tagungen
Auf die Einstellungsvoraussetzungen des § 61 und eine mögliche Befristung nach § 63 Abs. 1 des Hochschulgesetzes des Landes Schleswig-Holstein wird hingewiesen. Nähere Informationen hierzu finden Sie auf der
Homepage www.berufungen.uni-kiel.de.


Die Christian-Albrechts-Universität zu Kiel ist bestrebt, den Anteil der Wissenschaftlerinnen in Forschung und
Lehre zu erhöhen und fordert deshalb entsprechend qualifizierte Frauen nachdrücklich auf, sich zu bewerben.


Frauen werden bei gleichwertiger Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt.


Die Hochschule setzt sich für die Beschäftigung schwerbehinderter Menschen ein. Daher werden schwerbehin-derte Bewerberinnen und Bewerber bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.


Ausdrücklich begrüßen wir es, wenn sich Menschen mit Migrationshintergrund bei uns bewerben. Auf die
Vorlage von Lichtbildern/Bewerbungsfotos verzichten wir ausdrücklich und bitten daher, hiervon abzusehen.


Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Lebenslauf, Schriftenverzeichnis, Verzeichnis der Lehrveranstaltungen, Kopien akademischer Zeugnisse unter Angabe der Dienst- und Privatadresse mit Telefonnummer,
Faxnummer, E-Mail) richten Sie bitte bis zum 18.11.2019 an den Dekan der Philosophischen Fakultät der
Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, Olshausenstraße 40, 24098 Kiel.


Bitte senden Sie Ihre Bewerbung vorzugsweise in elektronischer Form (eine PDF-Datei) an bewerbungen@
philfak.uni-kiel.de. Im Falle der elektronischen Bewerbung ist die zusätzliche Versendung der Bewerbung auf
dem Postweg nicht erforderlich. Bei postalischer Übersendung wird die Bewerbung zur weiteren Verarbeitung
digitalisiert.


Wenn Sie sich auf diese Stelle bewerben, erwähnen Sie bitte dass Sie sie auf Universitoxy gesehen haben.

Bewerbung

Mehr

FACEBOOK
TWITTER
LINKEDIN

tu graz austria

Hochschule Augsburg Stellenausschreibungen

Hochschule Flensburg Wissenschaftliche Stellen

Hochschule Fulda Offene Stellen

Hochschule Osnabrück Stellenausschreibungen

Universität Augsburg Wissenschaftliche Stellen

Universität Duisburg Essen Offene Stellen

Universität Erfurt Wissenschaftliche Stellen

Universität Hamburg Stellenangebote fur Professuren

Universität Leipzig Wissenschaftliche Stellen

Universität Münster Wissenschaftliche Stellen

Universität Salzburg Stellenausschreibungen

Universität Tübingen Stellenausschreibungen

Universität zu Köln Stellenausschreibungen

Universität Zürich Offene Stellen