Uni­ver­si­täts­pro­fes­sur für Archi­tek­tur und urbane Typo­lo­gien/ Archi­tec­ture and Urban Typo­lo­gies
Technische Universität Berlin
Deutschland

Tech­ni­sche Uni­ver­sität Ber­lin - Fakul­tät VI

An der Tech­ni­schen Uni­ver­si­tät Ber­lin - Fakul­tät VI – Pla­nen Bauen Umwelt – ist am Insti­tut für Archi­tek­tur eine

Uni­ver­si­täts­pro­fes­sur - BesGr. W3

für das Fach­ge­biet „Archi­tek­tur und urbane Typo­lo­gien/ Archi­tec­ture and Urban Typo­lo­gies“ zu beset­zen.

Aufgabenbeschreibung:

Das Fach­ge­biet wid­met sich urba­nen Typo­lo­gien, das heißt Gebäude- und Sied­lungs­ty­pen an der Schnitt­stelle von Archi­tek­tur und Städ­te­bau – aus Per­spek­tive der Archi­tek­tur. Die For­schung zu urba­nen Typo­lo­gien, städ­ti­scher Mor­pho­lo­gie und Trans­for­ma­tion der Stadt hat große wis­sen­schaft­li­che Bedeu­tung für die Ana­lyse der Ursa­chen und Fol­gen welt­wei­ter Urba­ni­sie­rungs­pro­zesse, für die Gestal­tung nach­hal­ti­ger Stadt­ent­wick­lung sowie die Stadt­ent­wick­lungs­po­li­tik.

Eigen­heit des Faches: Der Schwer­punkt des Fach­ge­biets liegt dabei auf dem archi­tek­to­ni­schen und städ­te­bau­li­chen Ent­wurf: Es ent­wi­ckelt, ver­mit­telt und unter­sucht Werk­zeuge, Metho­den und Theo­rien, wel­che die syn­the­ti­sche Inte­gra­tion von Wis­sens­be­stän­den durch Gestal­tungs­pro­zesse wesent­lich beför­dern.

Anfor­de­run­gen der Stelle: Der Ent­wick­lung urba­ner Typo­lo­gien und Mor­pho­lo­gien nähert sich das Fach­ge­biet in For­schung und Lehre mit Fokus auf fol­gende vier The­men­schwer­punkte: (1) gesell­schaft­li­che Trans­for­ma­ti­ons­pro­zesse, ins­be­son­dere der Wan­del der Wohn- und Lebens­for­men und der Demo­gra­fie; (2) neue Ver­kehrs­tech­no­lo­gien und Mobi­li­täts­kon­zepte; sowie (3) neue Arbeits­wel­ten (Indus­trie 4.0 und Work 4.0). Ange­sichts der zuneh­mend inter­na­tio­na­len städ­te­bau­li­chen Pra­xis ist (4) die kri­ti­sche For­schung zu trans­lo­ka­len und loka­len Phä­no­me­nen ein wei­te­rer Schwer­punkt.

Dazu geht der*die Fach­ge­biets­lei­ter*in For­schungs­ko­ope­ra­tio­nen inner­halb des Insti­tuts für Archi­tek­tur, der TU Ber­lin und mit wei­te­ren, auch inter­na­tio­na­len For­schungs­ein­rich­tun­gen ein.

In der Lehre ist das Fach­ge­biet sowohl in den deutsch­spra­chi­gen Stu­di­en­gän­gen Bache­lor und Mas­ter Archi­tek­tur als auch in den eng­lisch­spra­chi­gen Mas­ter-Stu­di­en­gän­gen Archi­tec­ture - Typo­logy (M-ARCH-T) und Urban Design tätig.

Zu den wei­te­ren Auf­ga­ben gehö­ren Füh­rung und Lei­tung des Fach­ge­bie­tes und sei­ner Mit­ar­bei­ter*innen, För­de­rung von wis­sen­schaft­li­chem Nach­wuchs, Frauen und gesell­schaft­li­cher Viel­falt, Wis­sens- und Tech­no­lo­gie­trans­fer, Initia­ti­ven zur Inter­na­tio­na­li­sie­rung, gen­der- und diver­si­ty­kom­pe­ten­tes sowie nach­hal­tig­keits­ori­en­tier­tes Han­deln, zudem Gre­mien- und Kom­mis­si­ons­ar­beit.

Erwartete Qualifikationen:

Die Ein­stel­lungs­vor­aus­set­zun­gen rich­ten sich nach dem § 100 BerlHG: Hierzu gehö­ren ein abge­schlos­se­nes Hoch­schul­stu­dium der Archi­tek­tur; beson­dere Befä­hi­gung zur wis­sen­schaft­li­chen Arbeit, die in der Regel durch die Qua­li­tät einer Pro­mo­tion nach­ge­wie­sen wird; zusätz­li­che wis­sen­schaft­li­che Leis­tun­gen; sowie päd­ago­gi­sche Eig­nung. Mög­lich sind auch Bewer­bun­gen von Per­so­nen mit her­vor­ra­gen­den fach­be­zo­ge­nen Leis­tun­gen in der Pra­xis und päd­ago­gi­scher Eig­nung.

Die Erfah­rung in der bzw. Befä­hi­gung zur Ent­wurfs­lehre soll anhand von (visu­el­len) Bei­spie­len bzw. einem Lehr­port­fo­lio illus­triert wer­den.

In der For­schung bzw. dem Werk der Bewer­ber*innen müs­sen min­des­tens zwei der oben genann­ten vier The­men­schwer­punkte nach­weis­bar sein. Als Beleg ihrer For­schungs­be­fä­hi­gung in die­sen Schwer­punk­ten sol­len Bewer­ber*innen eine ein­deu­tige Selbst­dar­stel­lung anhand von CV, Werk und For­schungs­kon­zept erbrin­gen und dar­le­gen, wie sie sich in Bezug auf For­schungs­part­ner*innen, Dritt­mit­tel­ge­ber und der inter- wie trans­dis­zi­pli­nä­ren For­schung qua­li­fi­zie­ren bzw. die Anfor­de­run­gen einer wis­sen­schaft­li­chen Pro­fes­sur aus­fül­len wer­den.

Die Tech­ni­sche Uni­ver­si­tät Ber­lin erwar­tet von ihren Pro­fes­sor*innen die Bereit­schaft und Kom­pe­tenz, Ver­ant­wor­tung für die Lei­tung und stra­te­gi­sche Ent­wick­lung des Fach­ge­bie­tes und sei­ner Mit­ar­bei­ter*innen zu über­neh­men. Dies beinhal­tet ins­be­son­dere das Bewusst­sein der beson­de­ren Ver­ant­wor­tung für die Schaf­fung gen­der- und diver­si­täts­sen­si­bler Arbeits- und Stu­di­en­be­din­gun­gen. Die Bereit­schaft und Fähig­keit zur För­de­rung von wis­sen­schaft­li­chem Nach­wuchs, Frauen und gesell­schaft­li­cher Viel­falt sowie zur Mit­wir­kung in der aka­de­mi­schen Selbst­ver­wal­tung wird vor­aus­ge­setzt. Die Fähig­keit und Bereit­schaft, in For­schung und Lehre Impulse zur Inter­na­tio­na­li­sie­rung und einem nach­hal­tig­keits­ori­en­tier­ten Han­deln zu set­zen, wird erwar­tet. Erfah­run­gen mit Initia­ti­ven in der Wis­sen­schafts­kom­mu­ni­ka­tion sowie im Wis­sens- und Tech­no­lo­gie­trans­fer sind wün­schens­wert.

Als inter­na­tio­nale pro­fi­lierte Uni­ver­si­tät set­zen wir sehr gute Eng­lisch­kennt­nisse vor­aus und begrü­ßen Bewer­bun­gen von nicht deutsch­spra­chi­gen Wis­sen­schaft­ler*innen mit der Bereit­schaft zum bal­di­gen Erler­nen der deut­schen Spra­che. Es wird erwar­tet, dass Bewer­ber*innen Lehr­ver­an­stal­tun­gen in deut­scher und eng­li­scher Spra­che durch­füh­ren (siehe hierzu auch den aktu­ell gül­ti­gen Beschluss des Aka­de­mi­schen Sena­tes der TU Ber­lin zur „Spra­chen­po­li­tik“ auf der Web­seite der Tech­ni­sche Uni­ver­si­tät https://www.tu-berlin.de/menue/einrichtungen/praesidium/projekte_des_praesidiums/neuberufene/berufungsportal/bewerbung/sprachenpolitik/).

Eine Dop­pel­be­set­zung der Pro­fes­sur (geteilte Pro­fes­sur) ist nicht mög­lich.

Hinweise zur Bewerbung:

Die Tech­ni­sche Uni­ver­si­tät Ber­lin strebt eine Erhö­hung des Anteils von Frauen in For­schung und Lehre an und for­dert des­halb qua­li­fi­zierte Bewer­be­rin­nen nach­drück­lich auf, sich zu bewer­ben. Schwer­be­hin­derte Bewer­ber*innen wer­den bei glei­cher Eig­nung bevor­zugt berück­sich­tigt. Die Tech­ni­sche Uni­ver­si­tät Ber­lin schätzt die Viel­falt ihrer Mit­glie­der und ver­folgt die Ziele der Chan­cen­gleich­heit. Sie ist als fami­li­en­ge­rechte Hoch­schule zer­ti­fi­ziert und unter­stützt Sie und Ihre Fami­lie mit dem Dual Career Ser­vice beim Wech­sel nach Ber­lin.

Ihre Bewer­bung in Deutsch oder Eng­lisch rich­ten Sie bitte bis zum 30.09.2022 unter Angabe der Kenn­zif­fer mit den fol­gen­den Unter­la­gen (Lebens­lauf, Zeug­nisse, For­schungs- und Lehr­kon­zept, ein visu­el­les Lehr­port­fo­lio, Pro­jekt­liste und -port­fo­lio, Liste der ein­ge­wor­be­nen Dritt­mit­tel, Publi­ka­ti­ons­liste und eine Nen­nung der Ihrer Ein­schät­zung nach fünf wich­tigs­ten Publi­ka­tio­nen) per E-Mail in einer pdf-Datei an bewerbungen@fak6.tu-berlin.de. Bei Bewer­ber*innen, die in Büro­part­ner­schaf­ten tätig sind, muss die eigene Leis­tung deut­lich her­aus­ge­stellt und belegt wer­den. Die Bereit­stel­lung von elek­tro­ni­schen Unter­la­gen über Cloud-Dienste wie WE-Trans­fer, Drop­box o.ä. wird nicht akzep­tiert. Ihre Bewer­bung rich­ten Sie bitte an Tech­ni­sche Uni­ver­si­tät Ber­lin – Die Prä­si­den­tin –, Deka­nin der Fakul­tät VI, Prof. Dr. Well­ner, Sekr. A1, Straße des 17. Juni 152, 10623 Ber­lin.

Für Aus­künfte zum for­ma­len Bewer­bungs­pro­zess wen­den Sie sich bitte an berufungen@fak6.tu-berlin.de. Fach­li­che Anfra­gen rich­ten Sie bitte eben­falls an die genannte E-Mail-Adresse. Diese wer­den an die*den Vor­sit­zende*n der Beru­fungs­kom­mis­sion wei­ter­ge­lei­tet.

Mit der Abgabe einer Online­be­wer­bung geben Sie als Bewer­ber*in Ihr Ein­ver­ständ­nis, dass Ihre Daten elek­tro­nisch ver­ar­bei­tet und gespei­chert wer­den. Wir wei­sen dar­auf hin, dass bei unge­schütz­ter Über­sen­dung Ihrer Bewer­bung auf elek­tro­ni­schem Wege keine Gewähr für die Sicher­heit über­mit­tel­ter per­sön­li­cher Daten über­nom­men wer­den kann. Daten­schutz­recht­li­che Hin­weise zur Ver­ar­bei­tung Ihrer Daten gem. DSGVO fin­den Sie auf der Web­seite der Per­so­nal­ab­tei­lung:
https://www.abt2-t.tu-berlin.de/menue/themen_a_z/datenschutzerklaerung/ oder Direkt­zu­gang: 214041.

Die Stel­len­aus­schrei­bung ist auch im Inter­net abruf­bar unter: http://www.personalabteilung.tu-berlin.de/menue/jobs/.

Technische Uni­ver­si­tät Ber­lin - Die Prä­si­den­tin - Deka­nin der Fakul­tät VI, Prof. Dr. Well­ner, Straße des 17. Juni 152, 10623 Ber­lin

Fakten

ID: 148541

Anzahl Angestellte:
ca. 8300
Standort:
  • Charlottenburg, Berlin (Berlin, Deutschland)
Kategorie:
  • Graduierten-Stelle
  • Professur
Kategorie (TU Berlin):
  • Professor*in
Dauer:
unbe­fris­tet
Stellenumfang:
Vollzeit
Beginn frühestens:
01.04.2024
Vergütung:
Besoldungsgruppe W3
Aufgabengebiet:
Typologien,
  • Architektur
  • Bauen und Planen
Studienrichtung:
  • Architektur
  • Bauen und Planen
Bildungsabschluss:
abgeschl. Hochschulstudium
Sprachenkenntnisse:
  • Deutsch (gute Kenntnisse)
  • Englisch (sehr gute Kenntnisse)
Diese Stellenanzeige erscheint auch bei/auf:
academics.de/zeit.de, bauwelt/ baunetz, Architektenblatt

Bewerben

Bewerbungsfrist:
14.10.2022
Kennziffer:
VI-365/22
per Post:
Technische Universität Berlin
- Die Präsidentin -
Dekanin der Fakultät VI, Prof. Dr. Wellner, Straße des 17. Juni 152, 10623 Berlin
per E-Mail:
bewerbungen@fak6.tu-berlin.de
Bewerbungsunterlagen:
Forschungs- und Lehrkonzept, ein visuelles Lehrportfolio, Projektliste und -portfolio, Liste der eingeworbenen Drittmittel, Publikationsliste, Nennung der Ihrer Einschätzung nach fünf wichtigsten Publikationen


Wenn Sie sich auf diese Stelle bewerben, erwähnen Sie bitte dass Sie sie auf Universitoxy gesehen haben.

Bewerbung

Mehr

FACEBOOK
TWITTER
LINKEDIN

Hochschule Augsburg Stellenausschreibungen

Hochschule Flensburg Wissenschaftliche Stellen

Hochschule Fulda Offene Stellen

Hochschule Osnabrück Stellenausschreibungen

Ludwig Maximilians Universität München Akademische Stellen

Universität Augsburg Wissenschaftliche Stellen

Universität Bayreuth Akademische Stellen

Universität Duisburg Essen Offene Stellen

Universität Erfurt Wissenschaftliche Stellen

Universität Hamburg Stellenangebote fur Professuren

Universität Leipzig Wissenschaftliche Stellen

Universität Münster Wissenschaftliche Stellen

Universität Tübingen Stellenausschreibungen

Universität Zürich Offene Stellen

Universität zu Köln Stellenausschreibungen