Professur fuer Soziologie, Sozialpolitik und Sozialforschung
Universität Freiburg
Schweiz

Am «Departement für Sozialarbeit, Sozialpolitik und globale Entwicklung» der Philosophischen Fakultät der
Universität Freiburg (Schweiz) ist eine

Ordentliche Professur (80%) in Soziologie, Sozialpolitik und Sozialforschung

zu besetzen.

Die Bewerberin bzw. der Bewerber verfügt über ein Doktorat und eine Habilitation oder eine gleichwertige
Qualifikation. Sie oder er hat ausgewiesene Erfahrung in der Lehre und Betreuung von Abschlussarbeiten
auf universitärem Niveau (BA, MA, Doktorat).

Die Stelleninhaberin / der Stelleninhaber vertritt die Disziplinen der Soziologie und Sozialpolitik (Theorien,
Konzepte und Methoden) möglichst breit. Sie / er unterrichtet und betreut Abschlussarbeiten auf Bachelor, Master und Doktoratsstufe. An der zweisprachigen Universität Freiburg schlägt sie / er Brücken
zwischen deutschen, französischen und angelsächsischen akademischen Traditionen.

Ein Forschungsschwerpunkt des Bewerbers / der Bewerberin sollte in quantitativer Sozialforschung liegen,
wobei Offenheit gegenüber qualitativer Sozialforschung Bedingung ist. Zudem sollte der Kandidat/die Kandidatin die Soziologie und Sozialpolitik im Departement vertreten, ein vertieftes Verständnis von komparativer Sozialpolitik aufweisen und die Bereitschaft haben, sich in den ersten zwei Jahren vertieft in die
schweizerische Sozialpolitik einzuarbeiten.

Die Bewerberin bzw. der Bewerber verfügt über ausgewiesene Fähigkeiten zur Leitung von Forschungsprojekten und Einwerbung von Drittmitteln. Sie oder er ist integriert in internationale Forschungsnetzwerke;
bestehende Kooperationen innerhalb der Schweiz sind von Vorteil. Die Bewerberin bzw. der Bewerber ist
bereit, sich für die Soziologie und Sozialpolitik einzusetzen, ebenso wie für nationale und internationale
Konferenzen, um das Departement in der schweizerischen Landschaft zu stärken.

Die Bewerberin bzw. der Bewerber hat Erfahrung in (universitärer) Administration und ist bereit administrative Aufgaben zu übernehmen und sich im Departement und der Fakultät zu integrieren.
Die Unterrichtssprache ist deutsch. Erwartet werden für die Lehre auch sehr gute Englischkenntnisse. In
der zweisprachigen Universität sind mindestens passive Französischkenntnisse notwendig und die Bereitschaft, diese Kenntnisse innerhalb von zwei Jahren zu verbessern.

Stellenantritt: 1. Februar 2021 oder nach Vereinbarung

Bewerbungen, sind bis zum 31. Mai 2020 in elektronischer Form beim Dekanat der Philosophischen Fakultät unter jobs-lettres@unifr.ch einzureichen. Sie enthalten ein Curriculum Vitae, eine Publikationsliste, ein
Verzeichnis der Forschungsprojekte und Lehrveranstaltungen sowie fünf für das Profil wichtige Publikationen als PDFs.

Die Universität Freiburg fördert eine ausgewogene Vertretung aller Geschlechter.
Zusätzliche Auskünfte: Prof. Monica Budowski, Universität Freiburg, Departement für Sozialarbeit, Sozialpolitik und globale Entwicklung, Rte des Bonnesfontaines 11, CH-1700 Fribourg (sopa@unifr.ch).


Wenn Sie sich auf diese Stelle bewerben, erwähnen Sie bitte dass Sie sie auf Universitoxy gesehen haben.

Bewerbung

Mehr

FACEBOOK
TWITTER
LINKEDIN

Hochschule Augsburg Stellenausschreibungen

Hochschule Flensburg Wissenschaftliche Stellen

Hochschule Fulda Offene Stellen

Hochschule Osnabrück Stellenausschreibungen

Universität Augsburg Wissenschaftliche Stellen

Universität Bayreuth Akademische Stellen

Universität Duisburg Essen Offene Stellen

Universität Erfurt Wissenschaftliche Stellen

Universität Hamburg Stellenangebote fur Professuren

Universität Leipzig Wissenschaftliche Stellen

Universität Münster Wissenschaftliche Stellen

Universität Salzburg Stellenausschreibungen

Universität Tübingen Stellenausschreibungen

Universität zu Köln Stellenausschreibungen

Universität Zürich Offene Stellen