Professur für Küste im Anthropozän
Carl Von Ossietzky Universität Oldenburg
Deutschland

Das Institut für Chemie und Biologie des Meeres (ICBM) ist ein interdisziplinär ausgerichtetes Institut der Universität Oldenburg mit Standorten in Oldenburg und Wilhelmshaven. Es ist das einzige universitäre Institut in Niedersachsen, das sowohl in der Forschung als auch in der Lehre breite Bereiche der Meereswissenschaften abdeckt. 26 Arbeitsgruppen verschiedener naturwissenschaftlicher Disziplinen – darunter Biologie, Chemie, Physik, Mathematik und Ingenieurwissenschaften – gehören zum Institut. Das ICBM betreibt das Küstenobservatorium Spiekeroog und ist Heimatinstitut des Forschungsschiffes Sonne.

In der Fakultät V – Mathematik und Naturwissenschaften ist im Institut für Chemie und Biologie des Meeres zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine

W2-Professur (w/m/d)
Die Küste im Anthropozän

zu besetzen. Dienstort ist Wilhelmshaven.

Gesucht wird ein*e Geowissenschaftler*in mit ausgeprägter Kompetenz in der Geologie, Sedimentologie, Geoökologie und/oder Geobotanik von Küstensystemen, vorzugsweise mit dem Schwerpunkt in der Erforschung von Schelfmeerküsten. Der*Die zu berufene Professor*in soll sich mit grundlegenden Fragen der Küstenentwicklung unter natürlichen Bedingungen und als Folge menschlicher Einflüsse auf die Küstengebiete befassen, wobei ein besonderer Schwerpunkt auf den Folgen des Klimawandels liegen soll. Dabei sollen moderne Konzepte der paläoökologischen und aktuogeologischen Forschung angewendet werden. Die Mitwirkung an zukünftigen interdisziplinären prozess- und biodiversitätsorientierten Forschungsprojekten des ICBM (siehe auch laufende Forschungsverbünde unter www.icbm.de) und an gemeinsamen Forschungsfahrten wird vorausgesetzt. In der Lehre ist das Fach Geowissenschaften in voller Breite in den Bachelor- und Masterstudiengängen zu vertreten. Bewerber*innen legen ihre Anknüpffähigkeit an die beschriebenen Schwerpunkte in Forschung und Lehre in einem jeweils max. 5-seitigen Konzept dar.

Da die Universitäten Oldenburg und Bremen durch einen Kooperationsvertrag verbunden sind, wird eine aktive Mitarbeit an der Kooperation erwartet.

Die Einstellungsvoraussetzungen richten sich nach § 25 NHG.

Die Universität strebt eine Erhöhung ihres Professorinnenanteils an und fordert Wissenschaftlerinnen nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Frauen werden bei gleichwertiger Qualifikation bevorzugt berücksichtigt. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt. Die Stelle ist teilzeitgeeignet.

Bitte bewerben Sie sich bis 31. August 2024 ausschließlich über das Berufungsportal der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg unter https://l.uol.de/berufungen. Bewerbungen können in deutscher oder englischer Sprache eingereicht werden. Bei weiteren Fragen wenden Sie sich gerne an Prof. Dr. Heinz Wilkes, .


Wenn Sie sich auf diese Stelle bewerben, erwähnen Sie bitte dass Sie sie auf Universitoxy gesehen haben.

Bewerbung

Mehr

FACEBOOK
TWITTER
LINKEDIN

Hochschule Augsburg Stellenausschreibungen

Hochschule Flensburg Wissenschaftliche Stellen

Hochschule Fulda Offene Stellen

Hochschule Osnabrück Stellenausschreibungen

Ludwig Maximilians Universität München Akademische Stellen

Universität Augsburg Wissenschaftliche Stellen

Universität Bayreuth Akademische Stellen

Universität Duisburg Essen Offene Stellen

Universität Erfurt Wissenschaftliche Stellen

Universität Leipzig Wissenschaftliche Stellen

Universität Luzern Wissenschaftlichen Stellen

Universität Münster Wissenschaftliche Stellen

Universität Tübingen Stellenausschreibungen

Universität Zürich Offene Stellen

Universität zu Köln Stellenausschreibungen