Juniorprofessur für Pharmazeutische Technologie
Universität Tübingen
Deutschland

W1-Juniorprofessur für Pharmazeutische Technologie (m/w/d)

Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät, Fachbereich Pharmazie und Biochemie

Bewerbungsfrist : 09.04.2021

An der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät der Universität Tübingen ist im Fachbereich Pharmazie und Biochemie am Pharmazeutischen Institut eine

W1-Juniorprofessur für Pharmazeutische Technologie (m/w/d)

zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen.

Die Besetzung erfolgt im Beamtenverhältnis auf Zeit, zunächst für vier Jahre. Eine Verlängerung um weitere zwei Jahre ist nach positiver Zwischenevaluation vorgesehen. Die konkreten Kriterien, die der Zwischen- und Endevaluation zugrunde gelegt werden, finden sich neben dem allgemeinen Qualitätssicherungskonzept unter folgendem Link:  https://uni-tuebingen.de/fakultaeten/mathematisch-naturwissenschaftliche-fakultaet/fakultaet/service-und-downloads/#c608605

Der Inhaber/Die Inhaberin der Juniorprofessur soll im Lehrangebot der Pharmazeutischen Technologie mitwirken. Dies umfasst sowohl die Lehre im Staatsexamensstudiengang Pharmazie als auch im Masterstudiengang Pharmaceutical Sciences and Technologies. Die Lehre findet insbesondere im Staatsexamensstudiengang Pharmazie in deutscher Sprache statt. Die Lehrverpflichtung beträgt zunächst vier, nach positiver Zwischenevaluation sechs Semesterwochenstunden. 

Selbständige Forschungsaktivitäten im Bereich der Pharmazeutischen Technologie werden erwartet. Der Inhaber/Die Inhaberin dieser Juniorprofessur soll seinen/ihren wissenschaftlichen Arbeitsschwerpunkt im Bereich der anwendungsorientierten Grundlagenforschung in einem aktuellen Forschungsgebiet der Pharmazeutischen Technologie oder angrenzender Bereiche bevorzugt im Bereich der Additiven Herstellungsverfahren oder des Bioprintings/Tissue Engineerings haben. Erwartet wird die Bereitschaft zur Kooperation mit den Arbeitsgruppen in der Pharmazie und Biochemie sowie der Medizin an der Universität Tübingen im Rahmen der Forschungsschwerpunkte, Forschungsverbünde und Exzellenzcluster der Universität (TüCADD und iFIT) sowie insbesondere im Bereich der translationalen Forschung der Abteilung für Pharmazeutische Technologie und Biopharmazie. Der Inhaber/Die Inhaberin dieser Juniorprofessur soll sich durch die selbständige Wahrnehmung der der Hochschule obliegenden Aufgaben in Forschung und Lehre für die Berufung auf eine Professur an einer Universität oder gleichgestellten Hochschule qualifizieren. 

Voraussetzungen für eine Berufung sind eine herausragende Dissertation in Pharmazeutischer Technologie oder angrenzenden Bereichen mit einschlägiger Ausrichtung, das erkennbare Potential für international beachtete Publikationen und Drittmitteleinwerbungen sowie Erfahrungen in der Lehre. Die Approbation zur Apothekerin bzw. zum Apotheker ist erwünscht. Eine Mitwirkung in der akademischen Selbstverwaltung der Universität und in den Gremien der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät wird vorausgesetzt.

Die Universität Tübingen strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an und bittet deshalb entsprechend qualifizierte Wissenschaftlerinnen nachdrücklich um ihre Bewerbung. Qualifizierte internationale Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sind ausdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen und einem Forschungs- und Lehrkonzept sowie dem ausgefüllten Formular „Bewerbungsbogen“ (unter https://uni-tuebingen.de/fakultaeten/mathematisch-naturwissenschaftliche-fakultaet/fakultaet/service-und-downloads/#c608605) werden bis zum 9. April 2021 in elektronischer Form (als ein Gesamt-PDF, max. 10 MB) erbeten an den Dekan der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät, Thilo Stehle, der Universität Tübingen (careerspam prevention@mnf.uni-tuebingen.de). Fragen können ebenfalls an diese Adresse gerichtet werden.


Wenn Sie sich auf diese Stelle bewerben, erwähnen Sie bitte dass Sie sie auf Universitoxy gesehen haben.

Bewerbung

Mehr

FACEBOOK
TWITTER
LINKEDIN

Hochschule Augsburg Stellenausschreibungen

Hochschule Flensburg Wissenschaftliche Stellen

Hochschule Fulda Offene Stellen

Hochschule Osnabrück Stellenausschreibungen

Ludwig Maximilians Universität München Akademische Stellen

Universität Augsburg Wissenschaftliche Stellen

Universität Bayreuth Akademische Stellen

Universität Duisburg Essen Offene Stellen

Universität Erfurt Wissenschaftliche Stellen

Universität Hamburg Stellenangebote fur Professuren

Universität Leipzig Wissenschaftliche Stellen

Universität Münster Wissenschaftliche Stellen

Universität Tübingen Stellenausschreibungen

Universität Zürich Offene Stellen

Universität zu Köln Stellenausschreibungen