Wissenschaftliche/r Mitarbeiter/in für Digi­ta­ler Wan­del in Ener­gie­sys­te­men
Technische Universität Berlin
Deutschland

Tech­ni­sche Uni­ver­sität Ber­lin - Fakul­tät III - Insti­tut für Ener­gie­tech­nik / FG Digi­ta­ler Wan­del in Ener­gie­sys­te­men

Wiss. Mit­ar­bei­ter*in (d/m/w) - Ent­gelt­gruppe 13 TV-L Ber­li­ner Hoch­schu­len - 1. Qua­li­fi­zie­rungs­phase (zur Pro­mo­tion)

Teil­zeit­be­schäf­ti­gung ist ggf. mög­lich

Auf­ga­ben­be­sch­rei­bung:

Sie möch­ten Ihre ana­ly­ti­schen Fähig­kei­ten in den Dienst der Ener­gie­wende stel­len? Im Rah­men die­ser Stelle erfor­schen Sie mit uns kos­ten­ef­fi­zi­ente Pfade zur Reduk­tion von Treib­haus­gas­emis­sio­nen im euro­päi­schen Ener­gie­sys­tem, die auch eine breite Unter­stüt­zung in der Gesell­schaft genie­ßen.
Denn egal, ob es um den Aus­bau von Strom­net­zen zur Inte­gra­tion von Wind- und Solar­strom, die Umstel­lung von Erd­gas­net­zen auf Was­ser­stoff oder die Dekar­bo­ni­sie­rung von Indus­trie­an­la­gen geht: Bei der Pla­nung zukünf­ti­ger Ener­gie­sys­teme tre­ten Ziel­kon­flikte zwi­schen Kos­ten­re­duk­tion und öffent­li­cher Akzep­tanz auf, die eine zügige Ener­gie­wende brem­sen kön­nen. Das Ziel unse­rer For­schung ist es, Kom­pro­misse zu fin­den, die eine rei­bungs­lose Ener­gie­wende ermög­li­chen. Dazu ent­wi­ckeln wir detail­lierte Ener­gie­sys­tem­mo­delle, wel­che die Wech­sel­wir­kun­gen zwi­schen euro­päi­schen Ener­gie­märk­ten, loka­len Netz­eng­päs­sen und ver­schie­de­nen Ener­gie­sek­to­ren abbil­den.
Ihre Arbeit liegt damit an der Schnitt­stelle zwi­schen Inge­nieurs­wis­sen­schaf­ten, Wirt­schafts­wis­sen­schaf­ten und Infor­ma­tik. Sie prä­sen­tie­ren Ihre For­schungs­er­geb­nisse auf natio­na­len und inter­na­tio­na­len Kon­fe­ren­zen und ver­öf­fent­li­chen diese in ange­se­he­nen Fach­zeit­schrif­ten. Des wei­te­ren betei­li­gen Sie sich an der Gestal­tung der Lehre, z.B. durch die Vor­be­rei­tung von Übun­gen und Semi­na­ren, und tra­gen dar­über hin­aus auch zur Wei­ter­ent­wick­lung der quell­of­fe­nen Soft­ware „Python for Power Sys­tem Ana­ly­sis“ (PyPSA) bei. Um voll­stän­dige Trans­pa­renz zu gewähr­leis­ten, stel­len wir unsere Soft­ware, Daten und Ver­öf­fent­li­chun­gen unter Open Source-Lizen­zen zur Ver­fü­gung.
Wir bie­ten Ihnen eine junge, inspi­rie­rende, inter­na­tio­nale und inter­dis­zi­pli­näre Arbeits­um­ge­bung an einem füh­ren­den For­schungs­in­sti­tut und die Mög­lich­keit, einen bedeut­sa­men Bei­trag zur For­schung und zur Debatte rund um die Ener­gie­wende zu leis­ten.
Es han­delt sich um eine Qua­li­fi­zie­rungs­stelle zur Pro­mo­tion, die wir ent­spre­chend Ihrer Inter­es­sen gemein­sam gestal­ten.

Mehr über unser Fach­ge­biet und unsere Pro­jekte kön­nen Sie hier erfah­ren:
https://www.ensys.tu-berlin.de/
https://github.com/PyPSA/pypsa
https://github.com/PyPSA/pypsa-eur-sec

Er­war­te­te Qua­li­fi­ka­tio­nen:

Erfolg­reich abge­schlos­se­nes wis­sen­schaft­li­ches Hoch­schul­stu­dium (Mas­ter, Diplom oder Äqui­va­lent) in Inge­nieurs­wis­sen­schaf­ten, Mathe­ma­tik, Phy­sik, Wirt­schafts­wis­sen­schaf­ten oder Infor­ma­tik. Dar­über hin­aus set­zen wir aus­ge­zeich­nete ana­ly­ti­sche Fähig­kei­ten, Erfah­run­gen in der mathe­ma­ti­schen Opti­mie­rung, wirt­schafts­wis­sen­schaft­li­che Kennt­nisse (idea­ler­weise in Bezug zur Ener­gie­wirt­schaft), Pro­gram­mier­erfah­rung sowie sehr gute Eng­lisch­kennt­nisse und gute Deutsch­kennt­nisse (für die Lehre) vor­aus. Per­sön­lich über­zeu­gen Sie, indem Sie Eigen­in­itia­tive zei­gen und den Erfolg der Gruppe als Schlüs­sel­ele­ment Ihrer eige­nen Erfolgs­stra­te­gie sehen.

Wün­schens­wert:
Sie haben bereits Erfah­run­gen mit der Pro­gram­mier­spra­che Python gesam­melt und viel­leicht sogar schon mit dem Ener­gie­sys­tem­mo­dell PyPSA gear­bei­tet. Hilf­reich sind dar­über hin­aus Kennt­nisse über die Last­fluss­mo­del­lie­rung und -opti­mie­rung sowie die Fähig­keit, sich in einer inter­na­tio­na­len For­schungs­land­schaft zurecht­zu­fin­den.

Hin­wei­se zur Be­wer­bung:

Ihre Bewer­bung sen­den Sie bitte unter Angabe der Kenn­zif­fer mit den übli­chen Unter­la­gen (zusam­men­ge­fasst in einem PDF-Doku­ment, max. 5 MB) per E-Mail an Prof. Dr. Tho­mas Brown (t.brown@tu-berlin.de).

Mit der Abgabe einer Online­be­wer­bung geben Sie als Bewer­ber*in Ihr Ein­ver­ständ­nis, dass Ihre Daten elek­tro­nisch ver­ar­bei­tet und gespei­chert wer­den. Wir wei­sen dar­auf hin, dass bei unge­schütz­ter Über­sen­dung Ihrer Bewer­bung auf elek­tro­ni­schem Wege keine Gewähr für die Sicher­heit über­mit­tel­ter per­sön­li­cher Daten über­nom­men wer­den kann. Daten­schutz­recht­li­che Hin­weise zur Ver­ar­bei­tung Ihrer Daten gem. DSGVO fin­den Sie auf der Web­seite der Per­so­nal­ab­tei­lung: https://www.abt2-t.tu-berlin.de/menue/themen_a_z/datenschutzerklaerung/ oder Direkt­zu­gang: 214041.

Zur Wah­rung der Chan­cen­gleich­heit zwi­schen Frauen und Män­nern sind Bewer­bun­gen von Frauen mit der jewei­li­gen Qua­li­fi­ka­tion aus­drück­lich erwünscht. Schwer­be­hin­derte wer­den bei glei­cher Eig­nung bevor­zugt berück­sich­tigt. Die TU Ber­lin schätzt die Viel­falt ihrer Mit­glie­der und ver­folgt die Ziele der Chan­cen­gleich­heit.

Tech­ni­sche Uni­ver­si­tät Ber­lin - Der Prä­si­dent - Fakul­tät III, Insti­tut für Ener­gie­tech­nik, FG Digi­ta­ler Wan­del in Ener­gie­sys­te­men, Prof. Dr. Tho­mas Brown, Sekr. TA 8, Ein­stein­ufer 25, 10587 Ber­lin
  • Druc­k­an­sicht
  • Als PDF spei­chern

Fak­ten

ID: 96889

Anzahl Ange­stellte:
ca. 8300
Stand­ort:
  • Charlottenburg, Berlin (Berlin, Deutschland)
Ka­te­go­rie:
  • Graduierten-Stelle
  • Wiss. Mit­ar­bei­ter*in
  • Pro­mo­ti­ons-Stelle
Kate­go­rie (TU Berlin):
  • Wiss. Mit­ar­bei­ter*in mit Lehr­auf­ga­ben
Dau­er:
befris­tet für max. 5 Jahre
Stel­len­um­fang:
100 % Arbeitszeit; Teilzeitbeschäftigung ist ggf. möglich
Be­ginn frühes­tens:
Frühest­mög­li­ch
Ver­gü­tung:
Ent­gelt­gruppe E13
Auf­ga­ben­ge­biet:
  • Ener­gie- und Ver­fah­rens­tech­nik
Stu­di­en­rich­tung:
  • Ener­gie- und Ver­fah­rens­tech­nik
Bil­dungs­ab­schluss:
Master, Diplom oder Äquivalent
Spra­chen­kennt­nis­se:
  • Englisch (sehr gute Kenntnisse)
  • Deutsch (gute Kenntnisse)

Be­wer­ben

Be­wer­bungs­f­rist:
06.08.2021
Kenn­zif­fer:
III-371/21
per Post:
Technische Universität Berlin
- Der Präsident -
Fakultät III, Institut für Energietechnik, FG Digitaler Wandel in Energiesystemen, Prof. Dr. Thomas Brown, Sekr. TA 8, Einsteinufer 25, 10587 Berlin
per E-Mail:
t.brown@tu-berlin.de


Wenn Sie sich auf diese Stelle bewerben, erwähnen Sie bitte dass Sie sie auf Universitoxy gesehen haben.

Bewerbung

Mehr

FACEBOOK
TWITTER
LINKEDIN

Hochschule Augsburg Stellenausschreibungen

Hochschule Flensburg Wissenschaftliche Stellen

Hochschule Fulda Offene Stellen

Hochschule Osnabrück Stellenausschreibungen

Ludwig Maximilians Universität München Akademische Stellen

Universität Augsburg Wissenschaftliche Stellen

Universität Bayreuth Akademische Stellen

Universität Duisburg Essen Offene Stellen

Universität Erfurt Wissenschaftliche Stellen

Universität Hamburg Stellenangebote fur Professuren

Universität Leipzig Wissenschaftliche Stellen

Universität Münster Wissenschaftliche Stellen

Universität Tübingen Stellenausschreibungen

Universität Zürich Offene Stellen

Universität zu Köln Stellenausschreibungen