Professur für Kommunikationswissenschaft
Friedrich Schiller Universität Jena
Deutschland

An der Fakultät für Sozial- und Verhaltenswissenschaften der Friedrich-Schiller-Universität Jena ist ab dem Wintersemester 2022/23 eine

Professur (W2) für Kommunikationswissenschaft mit dem Schwerpunkt Digitalisierung und Öffentlichkeit

zu besetzen.

Die/Der zu Berufende (m/w/d) soll im Bereich der sozialwissenschaftlich-empirischen Forschung zu digitalen öffentlichen Kommunikationsprozessen ausgewiesen sein und die Kommunikationswissenschaft in ihren Teilgebieten in Lehre und Forschung hervorragend vertreten. Bewerberinnen und Bewerber sollen die im Institut vorhandenen Forschungsschwerpunkte zu digitaler öffentlicher und politischer Kommunikation theoretisch und methodisch ergänzen. Erwünscht ist ein Fokus im Bereich Onlinejournalismus (bspw. veränderte mediale Darstellungslogiken oder algorithmische Informationszuweisungen) oder im Bereich der Nutzung oder Wirkung digitaler Informations- und Kommunikationsangebote (bspw. veränderte Aufmerksamkeitsökonomien, Fragmentierung in Teilöffentlichkeiten). In methodischer Hinsicht sind Kenntnisse in der Analyse oder Modellierung von Kommunikationsprozessen anhand digitaler Verhaltensdaten erwünscht (bspw. Webscraping, automatisierte Inhaltsanalysen, Netzwerkanalysen, Simulationsstudien).

Erwartet werden Erfahrungen in der Einwerbung von Drittmitteln, internationale Sichtbarkeit und Vernetzung, Führungskompetenz sowie die Bereitschaft, in der Forschung mit den übrigen Professuren des Instituts eng zusammenzuarbeiten und sich an interdisziplinären sozialwissenschaftlichen Verbundprojekten der Friedrich-Schiller-Universität Jena zu beteiligen. Es ist wünschenswert, dass der/die zu Berufende die Entwicklung eines geplanten Zentrums für Wissenschaftskommunikationsforschung unterstützt.

An der Universität Jena ist das Fachgebiet Kommunikationswissenschaft mit Lehrveranstaltungen in den Bachelor- und Master-Studiengängen zu vertreten.

Einstellungsvoraussetzungen sind pädagogische Eignung (über entsprechende Evaluationsnachweise), Promotion und Habilitation bzw. habilitationsäquivalente Leistungen. Die Ernennung als Professor oder Professorin erfolgt im Beamtenverhältnis auf Lebenszeit, sofern die gesetzlichen Voraussetzungen gegeben sind.

Die Friedrich-Schiller-Universität strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an und bittet deshalb entsprechend qualifizierte Wissenschaftlerinnen nachdrücklich um ihre Bewerbung. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Als weltoffene Universitätsstadt bietet Jena eine hervorragende Lebensqualität und über die Universität hinaus vielfältige Interaktionsmöglichkeiten mit Forschungsinstituten in Thüringen.

Bewerbungen mit aussagekräftigen Unterlagen (Lebenslauf, Schriftenverzeichnis, Vortrags- und Drittmittelaktivitäten, Dokumentation der Lehrtätigkeit und ggf. Evaluationen, Zeugnis- und Urkundenkopien sowie einem ausgefüllten Bewerbungsbogen (https://www4.uni-jena.de/Stellenmarkt.html) werden bis 30. Juni 2021 bevorzugt elektronisch (als ein PDF-Dokument) erbeten an:

Friedrich-Schiller-Universität Jena

Dekan der Fakultät für Sozial- und Verhaltenswissenschaften

Fürstengraben 1

07743 Jena

E-Mail:

The Faculty of Social and Behavioural Sciences of Friedrich Schiller University Jena invites application for the

Professor in Communication Science with a focus on Digitalization and the Public Sphere (salary scale W2).

The position is tenable from winter term 2022.

Candidates (m/f/o) should be experienced in social and empirical research on digital public communication processes. In their research and teaching, they should represent communication science and its subsections in an outstanding manner. Applicants should be able to complement the institute's research focuses on political and public communication both in theory and methodology. A research focus on online journalism (e.g., changing media presentation logics or algorithmic information assignments) or on the use or effects of digital information and communication (e.g., changing attention economies, fragmentation of the public sphere) is desirable. In terms of methodology, we invite applications from scholars committed to advancing computational approaches related to the analysis and modelling of communication processes (e.g., web scraping, automated content analyses, network analyses, simulation studies).

She/he will be expected to have experience in the acquisition of external funding, international visibility and networking, leadership competence as well as the willingness to cooperate closely in research with the other professorships of the Institute and to participate in interdisciplinary social science collaborative projects at the Friedrich Schiller University of Jena. It is desirable that the candidate supports the development of a planned Center for Research on Science Communication.

At the University of Jena, applicants should contribute to the education in B.A. and M.A. courses in communication science.

Applicants must hold a PhD and postdoctoral lecture qualification (Habilitation) or equivalent academic merits as well as pedagogical qualifications through prior teaching experience (indicated by teaching evaluations). If the successful candidate meets the legal requirements, he or she will be appointed permanently as a civil servant.

Friedrich Schiller University Jena is committed to increasing the number of women in research and teaching. Therefore, the University actively encourages qualified female scientists to apply. Applicants with disabilities will be given preference to other candidates with equal qualifications.

As a cosmopolitan university city, Jena offers an excellent quality of life and, beyond the university, diverse opportunities for interaction with research institutes in Thuringia. Applications should include a CV, a summary of past research achievements, list of publications, documentation of teaching activities and evaluations and of external funding received, copies of certificates, and the application form (available at: http://www.uni-jena.de/stellenmarkt). The closing date for applications is 30 June 2021. Please submit your application as a single PDF document to:

Friedrich-Schiller-Universität Jena

Dekan der Fakultät für Sozial- und Verhaltenswissenschaften

Fürstengraben 1

07743 Jena

Germany

E-Mail:

Bitte beachten sie die Informationen zur Erhebung personenbezogener Daten Ausschreibende Fakultät
Fakultät für Sozial- und Verhaltenswissenschaften

Bewerbungsadresse
Friedrich-Schiller-Universität Jena
Dekan der Fakultät für Sozial- und Verhaltenswissenschaften
Fürstengraben 1
07743 - Jena

Ansprechpartner
E-Mail:

Fristen
Ausschreibung vom: 06.05.2021
Bewerbungsende: 30.06.2021


Wenn Sie sich auf diese Stelle bewerben, erwähnen Sie bitte dass Sie sie auf Universitoxy gesehen haben.

Bewerbung

Mehr

FACEBOOK
TWITTER
LINKEDIN

Hochschule Augsburg Stellenausschreibungen

Hochschule Flensburg Wissenschaftliche Stellen

Hochschule Fulda Offene Stellen

Hochschule Osnabrück Stellenausschreibungen

Ludwig Maximilians Universität München Akademische Stellen

Universität Augsburg Wissenschaftliche Stellen

Universität Bayreuth Akademische Stellen

Universität Duisburg Essen Offene Stellen

Universität Erfurt Wissenschaftliche Stellen

Universität Hamburg Stellenangebote fur Professuren

Universität Leipzig Wissenschaftliche Stellen

Universität Münster Wissenschaftliche Stellen

Universität Tübingen Stellenausschreibungen

Universität Zürich Offene Stellen

Universität zu Köln Stellenausschreibungen