Professur für Bürgerliches Recht, Internationales Privatrecht und Zivilprozessrecht
Friedrich Schiller Universität Jena
Deutschland

Die Rechtswissenschaftliche Fakultät der Friedrich-Schiller-Universität Jena besetzt zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine

W3-Professur für Bürgerliches Recht, Internationales Privatrecht und Zivilprozessrecht

Gesucht wird eine Kandidatin oder ein Kandidat (m/w/d), die oder der über ein herausragendes Forschungsprofil im Bereich des Internationalen Privatrechts und des Zivilverfahrensrechts verfügt. Die Kandidatin oder der Kandidat hat akademische Exzellenz durch herausragende Promotion und Habilitation oder vergleichbare Leistungen sowie weitere beachtliche Publikationen bewiesen und ist idealerweise bereits Teil nationaler und internationaler Forschungskooperationen. Eine erfolgreiche Einwerbung kompetitiv vergebener Drittmittel sowie Führungskompetenz und Erfahrungen in der (Ko-)Betreuung des wissenschaftlichen Nachwuchses sind ebenfalls erwünscht.

Die erfolgreiche Bewerberin/Der erfolgreiche Bewerber lehrt in den Pflichtfächern des Bürgerlichen Rechts sowie in der Schwerpunktausbildung. Sie/Er trägt zur Internationalisierungsstrategie der Fakultät bei, die darauf abzielt, die Studierenden auf die Herausforderungen eines zunehmend internationalen Rechtsberufs vorzubereiten. Diese Ausrichtung wird auch in der Forschung erwartet. Die neue Stelleninhaberin/Der neue Stelleninhaber soll dazu beitragen, dass die Jenaer Fakultät ihre hervorragende Rolle im Wettbewerb der deutschen juristischen Fakultäten behält und festigt. Die Fakultät zeichnet sich durch ihre starke Grundlagenorientierung, Internationalität und die Bearbeitung moderner juristischer Themen aus.

Einstellungsvoraussetzungen sind ein abgeschlossenes rechtswissenschaftliches Studium, pädagogische Eignung, eine Promotion und der Nachweis zusätzlicher wissenschaftlicher Leistungen (Habilitation oder vergleichbare wissenschaftliche Qualifikation). Die Ernennung als Professorin oder Professor erfolgt im Beamtenverhältnis auf Lebenszeit, sofern die gesetzlichen Voraussetzungen dafür gegeben sind.

Die Friedrich-Schiller-Universität Jena strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Forschung und Lehre an und bittet deshalb qualifizierte Wissenschaftlerinnen nachdrücklich um ihre Bewerbung. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Weitere Anfragen können an den Dekan der Rechtswissenschaftlichen Fakultät,
Prof. Dr. Walter Pauly (), gerichtet werden.

Bewerbungen mit vollständigen Bewerbungsunterlagen (Lebenslauf mit Angabe der Forschungskooperationen, Publikationsliste und Angabe der fünf wichtigsten Veröffentlichungen, Lehrveranstaltungsliste) sowie einen ausgefüllten Bewerbungsbogen sind bis zum 15. Dezember 2020 elektronisch (ein PDF < 2 MB) einzureichen an:

Ausschreibung als PDF

Bitte beachten sie die Informationen zur Erhebung personenbezogener Daten Ausschreibende Fakultät
Rechtswissenschaftliche Fakultät

Bewerbungsadresse

Ansprechpartner
Dekan der Rechts-
wissenschaftlichen Fakultät,
Prof. Dr. Walter Pauly

Fristen
Ausschreibung vom: 12.10.2020
Bewerbungsende: 15.12.2020



Wenn Sie sich auf diese Stelle bewerben, erwähnen Sie bitte dass Sie sie auf Universitoxy gesehen haben.

Bewerbung

Mehr

FACEBOOK
TWITTER
LINKEDIN

Hochschule Augsburg Stellenausschreibungen

Hochschule Flensburg Wissenschaftliche Stellen

Hochschule Fulda Offene Stellen

Hochschule Osnabrück Stellenausschreibungen

Universität Augsburg Wissenschaftliche Stellen

Universität Bayreuth Akademische Stellen

Universität Duisburg Essen Offene Stellen

Universität Erfurt Wissenschaftliche Stellen

Universität Hamburg Stellenangebote fur Professuren

Universität Leipzig Wissenschaftliche Stellen

Universität Münster Wissenschaftliche Stellen

Universität Salzburg Stellenausschreibungen

Universität Tübingen Stellenausschreibungen

Universität zu Köln Stellenausschreibungen

Universität Zürich Offene Stellen